Für Verbraucher
Für Unternehmen

Siba-News

Datenleck bei Leihrad-Anbieter Obike entdeckt

Wie bekannt wurde, waren mehrere Tage lang beim Leihrad-Anbieter Obike weltweit sensible Kundendaten wie Namen, Handynummern, E-Mail-Adressen und Profilfotos der Nutzer frei einsehbar. Bewegungsdaten von Fahrten mit den Leihrädern lagen ebenfalls offen. Als Schwachstelle entpuppte sich die Social-Media-Funktion der Smartphone-App. Die App bietet mit einer Sharing-Funktion die Möglichkeit, in sozialen Netzwerken eigene Fahrten zu teilen. Beteiligten sich User daran, ermöglichten sie im Hintergrund unbemerkt den direkten Zugriff auf persönliche Daten. Nach Angaben des Anbieters ist die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen.

Wer kann mir helfen?

Weitere Sicherheitshinweise

Krankenkassen-App Vivy wird geprüft
16 Krankenkassen haben gemeinsam eine neue App entwickelt, mit der Nutzer ihre Gesundheitsdaten verwalten können. Nun ist nach der Veröffentlichung der App „Vivy“ Kritik seitens Sicherheitsexperten laut geworden: Bemängelt wird vor allem, dass die App Daten an Drittanbieter sendet. Bei diesen handelt es sich vorwiegend um Analyse-Tools, mit denen der Hersteller die einwandfreie Funktionalität... Mehr...
FBot – ein gutartiger Trojaner?
Schadsoftware heißt nicht umsonst so: Trojaner, Viren... Mehr...
Verschiedene Keyless-Entry-Systeme bei Fahrzeugen sind angreifbar
Für verschiedene Fahrzeuge gibt es inzwischen sogenannte Keyless-Entry-Systeme, bei denen man zum Aufschließen und Starten des Gefährts keinen Schlüssel mehr braucht. Vielmehr trägt man nur einen sogenannten „Dongle“ mit sich herum, der per Funkverbindung das Fahrzeug automatisch öffnet und startet, sobald man sich in der Nähe befindet. Nun haben Sicherheitsforscher bei Systemen des... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen