Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mi, 01.07.2020 - 11:30

Siba-News

Vorsicht vor Fake-Corona-Apps

Das IT-Sicherheitsunternehmen ESET warnt seit einigen Tagen davor, leichtsinnig Corona-Warn-Apps ohne Prüfung zu installieren. Auch die Bundesregierung warnte auf Twitter vor falschen Corona-Apps. Zahlreiche im Internet erhältliche Apps lehnen sich an die offizielle COVID-19-Tracing-App an, bei vielen handelt es sich aber um Schadsoftware.

Im aktuellen Fall fanden die Forscher eine App für das Betriebssystem Android, die vorgibt, die offizielle kanadische Covid-19-App zu sein. Tatsächlich handelt es sich dabei um die Ransomware "CryCryptor". Diese verschlüsselt nach der Installation Dateien auf dem Android-Smartphone und fordert dann ein Lösegeld für die Entsperrung.

SiBa rät, Apps nur von seriösen Quellen, wie z.B. vom Apple App Store oder vom Google Play Store herunterzuladen und keinesfalls von inoffiziellen Webseiten.

Weitere Sicherheitshinweise

Polizei deckt Betrugsversuche mit gefälschten Webseiten für Ferienwohnungen auf
Die Polizei Niedersachen warnt aktuell vor Kriminellen, die gezielt Reisende in der Urlaubszeit ausnutzen, die auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft sind. Mit gefälschten Webseiten, auf denen angebliche Airbnb- oder sonstige Angebote für Ferienwohnungen präsentiert werden, versuchen die Betrüger Mieten und Kautionen zu kassieren. Die Webseiten sehen den Originalen zum Verwechseln... Mehr...
„Grusel-Goofy“ und „Momo“: Polizei warnt vor gefährlichen Online-Kettenbriefen für Kinder und Jugendliche
Nach Presseberichten sind weiterhin Kettenbriefe in sozialen Netzwerken und Messengern (wie z.B. WhatsApp, Instagram oder TikTok) im Umlauf, die sich an Kinder und Jugendliche richten. Aktuell warnt die Polizei insbesondere vor Nachrichten mit Bildern von „Momo“ und „Grusel-Goofy“. Die Figur „Momo“ wird bereits seit Jahren weltweit im Netz verbreitet, auch bei YouTube und bei Online-Spielen,... Mehr...
Sicherheitslücken bei Google Chrome: Update empfohlen
Googles Browser Chrome hat diese Woche ein Sicherheitsupdate erhalten. Dies gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Mit der Aktualisierung auf die Version 84.0.4147.105 werden insgesamt acht Schwachstellen behoben. Diese werden von Google als kritisch eingestuft. Um welche Schwachstellen es sich handelt, gab das Unternehmen bisher nicht bekannt. Das Update steht für die Betriebssysteme... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen