Für Verbraucher
Für Unternehmen
Mo, 27.05.2024 - 10:00

SiBa-News

Vorsicht vor inoffiziellen Windows-Sicherheitsupdates: Betrügerische E-Mails im Umlauf

Derzeit sind betrügerische E-Mails im Umlauf, die ein vermeintlich kostenloses Windows-Sicherheitsupdate anbieten. Diese E-Mails warnen vor Cyberangriffen und suggerieren, dass der Schutz Ihres PCs nur durch das angebotene „inoffizielle Windows-Sicherheitsupdate 2024“ gewährleistet werden kann. Dabei wird versucht, die Empfänger:innen durch Angstszenarien zur Installation des Updates zu bewegen.

Die E-Mails sind so gestaltet, dass sie Vertrauen erwecken und vorgeben, Ihre Sicherheit im Blick zu haben. Ein typischer Text dieser E-Mails lautet:
„Und häufig genug entstehen die Lecks auf dem eigenen PC.
Das klingt beängstigend? Ist es auch! Die gute Nachricht: Es gibt eine Lösung.
Mit dem inoffiziellen Windows-Sicherheits-Update 2024 können Sie sich schützen. Klicken Sie hier, um das für Sie reservierte Exemplar jetzt GRATIS anzufordern!
Bitte halten Sie sich nicht für schlauer als die Internet-Kriminellen! Das wäre riskant. Gehen Sie lieber den sicheren Weg und schützen Sie sich.“


SiBa rät dringend davon ab, Sicherheitsupdates von inoffiziellen Anbietern herunterzuladen. Im harmlosesten Fall handelt es sich im Rahmen eines Abos um unnötige Software, im schlimmsten Fall um Schadsoftware oder Phishing-Versuche.

Installieren Sie Updates immer nur aus offiziellen Quellen: Verwenden Sie stets die offiziellen Update-Kanäle von Microsoft oder anderen Softwareanbietern. Überprüfen Sie die Authentizität von E-Mails, denn seriöse Unternehmen werden Sie nie per E-Mail auffordern, ein Update außerhalb ihrer offiziellen Plattformen zu installieren. Seien Sie besonders vorsichtig bei E-Mails, die Sie zur Eingabe persönlicher Daten oder zur Installation von Software auffordern. Löschen Sie verdächtige E-Mails sofort und klicken Sie keinesfalls auf enthaltene Links oder Anhänge.

Weitere Sicherheitshinweise

Wachsam bleiben: Urlaubssaison ist auch Betrugssaison!
Der Urlaub ist geplant und die Freude kann beginnen. Doch Vorsicht: Die Urlaubssaison ist auch für Cyberkriminelle eine beliebte Zeit, um zuzuschlagen. Sie erstellen beispielsweise bösartige Domains, die sich als bekannte Reisemarken ausgeben, um Benutzerdaten zu stehlen. Laut Check Point Research (CPR) befinden sich unter 25.668 neu registrierten Domains im Bereich Urlaub und Ferien 33... Mehr...
Patchday: Schadcode über WLAN einfangen?
Zum aktuellen Patchday (Softwareaktualisierungstag) im Juni hat Microsoft eine Sicherheitsanfälligkeit im Wi-Fi-Treiber von Windows behoben, mit deren Hilfe es Angreifern theoretisch möglich war, Schadcode auf betroffenen Systemen auszuführen, indem sie speziell gestaltete Netzwerkpakete über WLAN an das Zielsystem senden. Für den Angriff musste der Hacker lediglich in der Reichweite des WLANs... Mehr...
Vorsicht vor inoffiziellen Windows-Sicherheitsupdates: Betrügerische E-Mails im Umlauf
Derzeit sind betrügerische E-Mails im Umlauf, die ein vermeintlich kostenloses Windows-Sicherheitsupdate anbieten. Diese E-Mails warnen vor Cyberangriffen und suggerieren, dass der Schutz Ihres PCs nur durch das angebotene „inoffizielle Windows-Sicherheitsupdate 2024“ gewährleistet werden kann. Dabei wird versucht, die Empfänger:innen durch Angstszenarien zur Installation des Updates zu bewegen... Mehr...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen