Für Verbraucher
Für Unternehmen

Artikel

Digital fit: 1x1 der Medienkompetenz

Je mehr digitale Geräte zu täglichen Begleitern werden, desto wichtiger ist der sichere und kompetente Umgang mit neuen Medien.

Bildnachweis: Fotolia

Ob in der Schule, im Beruf oder zu Hause: Das Internet und digitale Geräte sind für die meisten Menschen zum täglichen Begleiter geworden. Umso wichtiger ist es, sicher und kompetent mit diesen neuen Medien umzugehen. Doch Medienkompetenz: Was ist das und wozu braucht man das?

(Selbst-)Befähigung für einen „digitalen Rundumschutz“

Medienkompetenz ist die Fähigkeit, digitale Informationen richtig einzuschätzen und einzuordnen. Wichtigste Voraussetzung: Kritisch und objektiv gegenüber allen Informationen und Botschaften aus dem Netz bleiben sowie eine Grundkenntnis der Internetmechanismen aneignen. Auch der verantwortungsbewusste Umgang mit digitalen Diensten und Umgangsregeln in sozialen Netzwerken gehören zum souveränen Medienumgang. Ebenso wie die Einhaltung rechtlicher Regeln wie Urheber- oder Persönlichkeitsrechte im Netz.

Schritt für Schritt zu mehr Digitalkompetenz

Zahlreiche Ratgeber und Workshopangebote beschäftigen sich mit dem Thema Stärkung der Medienkompetenz. Eine Auswahl unserer Empfehlungen haben wir Ihnen in den Link-Tipps zusammengestellt. Mit DigiBitS - Digitale Bildung trifft Schule und Bottom-Up: Berufsschüler für IT-Sicherheit bietet DsiN auch Material und Unterrichtskonzepte für den Schulunterricht.

DsiN Kongress: Von Nutzern lernen - Interview mit Thomas Krüger, Präsident der bpb

 

Mit diesen grundlegenden Tipps können Sie Ihre Digitalkompetenz ganz einfach verbessern:

  • Schützen Sie sich vor IT-Risiken mit einem digitalen Basiswissen: Ein praktisches Basiswissen von Computern und IT hilft Ihnen, neue Phänomene schnell und richtig einzuordnen.
  • Fallen Sie nicht auf Falschnachrichten herein: Seien Sie kritisch bei Berichten im Netz. Prüfen Sie die Herkunft und nutzen Sie im Zweifel weitere Quellen.
  • Hinterfragen Sie Absichten: Was wollen die Beiträge bezwecken? Warum könnte ein bestimmtes Angebot (zunächst) kostenfrei sein?
  • Seien Sie freundlich und aufmerksam: Zeigen Sie auch in Ihrer digitalen Kommunikation Verantwortungsbewusstsein und achten Sie Persönlichkeitsrechte.
  • Regeln beim Verbreiten von Information beachten: Berücksichtigen Sie bei der Produktion und Verbreitung Urheber- und Nutzungsrechte sowie den Schutz persönlicher Daten.

 

So geht’s: Weitere Tipps und Tricks für die Praxis

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen