Für Verbraucher
Für Unternehmen

News

DsiN-Statement zum möglichen Scheitern des Digitalpakts im Bundesrat

06.12.2018 - Die Bundesländer haben im Bundesrat den Vermittlungsausschuss angerufen, um eine Einigung im Digitalpakt zu erzielen. Dazu nahm DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger gestern bei Tagesschau24 Stellung.
©

DsiN

Die Bundesländer haben im Bundesrat den Vermittlungsausschuss angerufen, um eine Einigung im Digitalpakt zu erzielen. Dazu erklärt DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger gestern bei Tagesschau24:

„Deutschland liegt bei digitaler Bildung im international Mittelfeld. Schulen haben Nachholbedarfe bei IT-Technik und Kompetenzen. Auch über 90 Prozent der Menschen wünschen sich eine bessere digitale Kompetenzvermittlung in der Schule. Es geht um Qualifikation über Bildungsprogramme und Infrastrukturen. Deshalb sind die Gelder aus dem Digitalpakt jetzt erforderlich. Unabhängig davon ermuntere ich Schulen, schon bestehende digitale Bildungsprogramme stärker in Anspruch zu nehmen. Die digitale Bildungswende kann nur gemeinsam gelingen.“

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen