Für Verbraucher
Für Unternehmen

News

Trusted Cloud Plattform läuft an

04.04.2016 - Für mehr Vertrauen in Cloud Dienste: BMWi startet Trusted Cloud Plattform.
Cloud
©

Bildnachweis: Shutterstock

Bereits auf der CeBIT gab Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den offiziellen Startschuss für die Trusted Cloud Plattform: „Cloud Dienste sind essentiell für die digitale Transformation unserer Wirtschaft. Diese Schlüsseltechnologie muss mehr und breit Eingang in die Unternehmen finden. Der Mittelstand ist noch zurückhaltend. Es gibt nicht genug Vertrauen. Mit der Trusted Cloud-Plattform schaffen wir eine Basis für vertrauenswürdige Cloud-Dienste. Zudem ermöglichen wir so eine objektive Übersicht auf der Grundlage wichtiger Kriterien für qualitativ hochwertige Cloud Dienste. Wir sind zuversichtlich, dass damit die Akzeptanz für die Nutzung von Cloud Diensten in Deutschland steigen wird."

Was leistet die Trusted Cloud Plattform?
Die Bundesregierung will die Wirtschaft und vor allem den deutschen Mittelstand im europäischen Binnenmarkt dabei unterstützen, Vertrauen in Cloud Services aufzubauen, die Chancen zu erkennen, die Risiken der Nutzung zu minimieren und zugleich die Digitalisierung voranzutreiben.

Dazu hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) von September 2010 bis Anfang 2015 das Technologieprogramm Trusted Cloud durchgeführt. Ziel des Technologieprogramms war die Entwicklung und Erprobung innovativer, sicherer und rechtskonformer Cloud Computing-Lösungen, von denen insbesondere KMU profitieren sollen. Ein wesentliches Ergebnis des Technologieprogramms ist die Empfehlung, ein Label für vertrauenswürdige Cloud-Angebote zu schaffen und Maßnahmen zu ergreifen, die das Vertrauen in Cloud Services steigern. Das ist Grundlage für den weiteren Projekt-Auftrag des BMWi, das Trusted Cloud Label und eine Trusted Cloud-Plattform zu etablieren.

Ziele des Projekts Trusted Cloud
Trusted Cloud hat das Ziel, die Nutzenpotenziale von Cloud Services, insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) aufzuzeigen und das Vertrauen in Cloud Services zu steigern. Dazu wurde die Trusted Cloud-Plattform und das Label entwickelt. Bestandteil der Plattform sind die Organisationsstrukturen und das Internet-Portal. Unter www.trusted-cloud.de wird ein Marktplatz bereitgestellt auf dem vertrauenswürdige Cloud-Angebote gelistet sind.

DsiN bietet Cloud Scout
Auch Deutschland sicher im Netz e.V. hat das Thema Cloud-Computing schon lange auf der Agenda, zuletzt ist der DsiN-Cloud-Scout grafisch aufgewertet worden. Mit diesem Tool erfahren Unternehmen in nur 10-15 Minuten, was sie für ein sicheres Cloud Computing beachten sollten. Die Fragen im DsiN-Cloud-Scout führen schrittweise an das Thema Cloud und Sicherheit heran - und berücksichtigen dabei die jeweils individuelle Unternehmenssituation. Im Ergebnisbericht (PDF) erhält das Unternehmen zugeschnittene Informationen, die zur IT- und Datensicherheit beitragen und bei der Wahl von passenden Cloud-Diensten und Cloud-Anbietern unterstützen.
Jetzt starten: https://www.sicher-im-netz.de/dsin-cloud-scout

Weitere Informationen:
Die vollständige Pressemitteilung von Trusted Cloud finden Sie unter https://www.trusted-cloud.de/news/offizieller-startschuss-f-r-die-truste...
Eine ausführliche Projektbeschreibung finden Sie hier: https://www.trusted-cloud.de/projekt
Zum DsiN Cloud-Scout geht es hier: https://www.sicher-im-netz.de/dsin-cloud-scout

Mehr Informationen zur Nutzung von Cloud Diensten im  DsiN-Scloud-Scout-Report 2015: https://www.sicher-im-netz.de/downloads/dsin-cloud-scout-report-2015

Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen