Für Verbraucher
Für Unternehmen

Politiker sicher im Netz: Bundesweite Schulungsreihe für digitalen Selbstschutz

14.02.2019 – Auf der Münchner Cybersicherheitskonferenz in München zeigt DsiN heute ein neues Schulungsangebot für Politiker im Netz – „Selbstschutz gegen Doxing & Co“ so das Motto des Projekts, dessen Fokus auf Maßnahmen zur sicheren Kontoverwaltung wie der 2-Faktor-Authentifizierung liegt.

DSAG-Investitionsreport 2019

<p>Der Investitionsreport der deutschsprachigen Anwendergruppe (DSAG) zeigt, dass weiterhin Aufklärungsbedarf zur Digitalisierung in Unternehmen besteht. Es macht sich Ernüchterung breit bei der Frage nach der digitalen Reife der Unternehmen. Viele planen zwar die Umstellung auf S/4-Hana; trotzdem hat die Business Suite nach wie vor Bestand. Thematisch liegt der Schwerpunkt der Anwendergruppe in diesem Jahr unter anderem auf Big Data, IoT und Künstlicher Intelligenz (…Auszug aus dem blog-Beitrag von&nbsp; Lisa Jasmin Nieberle ©2019 Vogel Communications Group) .

Updates für Apple-Geräte schließen Sicherheitslücken

Grün
Freitag, Februar 8, 2019 - 07:15
Für iPhones, iPads und Mac-Rechner hat Apple Sicherheitsupdates veröffentlicht, die eine Reihe von Schwachstellen schließen. Darunter befinden sich auch mehrere kritische Sicherheitslücken. Hierzu gehört auch jene, die es erlaubte, bei Gruppentelefonaten das Mikrofon des Gesprächspartners zu aktivieren, bevor dieser abnahm. Um die Ausnutzung dieser Schwachstelle zu verhindern, hatte Apple in den iOS-Versionen 12.1 bis 12.1.3 die Gruppenanruf-Funktion deaktiviert.

Experte empfiehlt bessere Unternehmenskultur im Umgang mit IT-Sicherheit

<p>Hackerangriffe und Daten-Leaks gehören zu den medialen Dauerbrennern im noch jungen Jahr 2019. Je mehr digitale Endgeräte, Apps, und Web-Dienste alltäglich genutzt werden, desto mehr steigt die Chance, dass hier gespeicherte persönliche oder geschäftliche Daten durch Leaks oder Schadsoftware in die Hände unbefugter Dritter geraten. Schutz vor Schadsoftware und Hacker-Angriffen spielen jedoch nicht nur für Einzelpersonen eine wichtige Rolle – denn gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind häufiges Ziel von Cyber-Attacken.</p>

Schwere Sicherheitslücke erlaubt das Auslesen des Schlüsselbunds bei macOS

Gelb
Mittwoch, Februar 6, 2019 - 08:45
Ein Sicherheitsforscher hat eine schwerwiegende Schwachstelle bei macOS entdeckt, mit deren Hilfe Angreifer den Schlüsselbund kompromitieren können. Dieser Schlüsselbund speichert unter anderem Zugangsdaten des jeweiligen Nutzers in verschlüsselter Form, doch laut dem Experten gelang es ihm, die Passwörter im Klartext auszulesen. Hierfür seien keine Admin- oder Root-Rechte erforderlich, Betroffene Nutzer müssten nur dazu gebracht werden, Schadsoftware zu öffnen.
Erste Seite Vorherige Seite
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen