Für Verbraucher
Für Unternehmen

SIBA - Aktuelle Meldungen

Das DsiN-Sicherheitsbarometer zeigt aktuelle Risiken im Internet für Privatanwender und kleine Unternehmen. Das Barometer differenziert die Gesamtgefahrenlage nach der Ampelkennzeichnung "grün", "gelb" und "rot". 

Phishing-Mails zum angeblichen Payback-Jubiläum im Umlauf
Cyberkriminelle verschicken momentan besonders schwierig zu erkennende Phishing-Mails mit dem fingierten Absender Payback. Wie heise Security berichtet, geht es in der E-Mail um das fünfzehnjährige Jubiläum des Bonussystems (welches allerdings bereits letztes Jahr war), und dem Empfänger wird die Verdoppelung der bestehenden Bonuspunkte in Aussicht gestellt. Die in der betrügerischen E-Mail...
Yahoo gehackt: 500 Millionen Nutzerkonten betroffen
Wie einige Medien berichten, wurden bereits Ende 2014 die Nutzerdaten von mindestens 500 Millionen durch einen Hackerangriff vom amerikanischen E-Mail-Provider gestohlen. Betroffen waren Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten, Passwörter sowie Sicherheitsfragen zur Feststellung der Identität der Nutzer. Das Unternehmen rät seinen Kunden, Passwörter umgehend zu ändern und neue...
Neuer Erpressungstrojaner sperrt Nutzer vom Computer aus
Ein Verschlüsselungstrojaner mit dem Namen HDDCryptor breitet sich momentan laut Experten vermehrt aus. Die hauptsächlich auf Windows-Rechner abzielende Schadsoftware verbreitet sich derzeit hauptsächlich über Drive-by-Downloads - dem unbeabsichtigten und unbewussten Herunterladen und Installieren von Schadsoftware durch Aufrufen infizierter oder manipulierter Webseiten. Der Trojaner geht nach...
Überblick: aktuelle Phishing-Attacken
Phishing-Attacken durch Kriminelle finden fast tagtäglich ihren Weg in die Postfächer einer Vielzahl von Empfängern. Hier ist weiterhin die Vorsicht der Empfänger geboten, um auf die betrügerischen E-Mails nicht hereinzufallen. Derzeit sollten Nutzer insbesondere bei E-Mails mit folgenden Betreffen und den genannten angeblichen Versendern besondere Vorsicht walten lassen: "Wichtige Mitteilung...
Übler Scherz verteilt sich als Kettenbrief erneut über WhatsApp
Ein in 2013 bekannt gewordener und über den Messenger-Dienst WhatsApp verteilter Kettenbrief macht erneut die Runde. Die Audiodatei fordert nach dem Öffnen den Empfänger dazu auf, die Nachricht umgehend an weitere Kontakte zu senden; ansonsten würde die Mutter des Empfängers umgebracht. Dieser Kettenbrief verteilte sich in 2013 insbesondere unter Kindern: Während Erwachsene und Eltern den...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen