Für Verbraucher
Für Unternehmen

SIBA - Aktuelle Meldungen

Das DsiN-Sicherheitsbarometer zeigt aktuelle Risiken im Internet für Privatanwender und kleine Unternehmen. Das Barometer differenziert die Gesamtgefahrenlage nach der Ampelkennzeichnung "grün", "gelb" und "rot". 

Zum Welt-Passwort-Tag: So schützen Sie sich vor Erpressung per E-Mail
Aktuell sind vermehrt E-Mails im Umlauf, in denen Fremde behaupten, sie hätten das Passwort des Empfängers geraubt, seien in den Computer eingedrungen und hätten die oder den Nutzende:n per Webcam beobachtet, beispielweise beim Betrachten von Pornografie. Sie hätten Video-Aufnahmen von sexuellen Handlungen angefertigt und würden diese veröffentlichen. Es solle umgehend ein Lösegeld überwiesen...
Neue Sicherheitsupdates für Apple-Betriebssysteme und für Google Android
Letzte Woche berichtete SiBa über Sicherheitsupdates für Apple-Betriebssysteme. Das US-Unternehmen legt nun, wenige Tage später, nach: Für das iPhone steht eine Aktualisierung auf iOS 14.5.1 an, für das iPad auf iPadOS 14.5.1 und für den Mac auf macOS 11.3.1. Die Apple Watch erfährt ein Update auf die Version watchOS 7.4.1. Mit den Sicherheitsupdates werden Schwachstellen in Apples Webkit...
Apple: Updates schließen Sicherheitslücken - Neue Datenschutz-Funktion verfügbar
Das US-Unternehmen Apple hat diese Woche Updates veröffentlicht, für zahlreiche Geräte. Mit den Updates werden verschiedene Sicherheitslücken geschlossen. Auf dem iPhone und dem iPad werden Nutzende nun gefragt, ob Sie ein Tracking über Apps zulassen wollen. Die Update 11.3 für den Mac (für das Betriebssystem macOS Big Sur) schließt eine Schwachstelle, durch die Sicherheitseinstellungen (...
Phishing-Tricks im Namen von Microsoft: Vorsicht vor gefälschten Emails und Termineinladungen
Kriminelle nutzen verschiedene Maschen und Tricks, um an persönliche Daten wie beispielsweise Passwörter oder Kontoinformationen zu gelangen. Häufig geben sie sich als Banken oder Unternehmen aus, um potenzielle Opfer auf gefälschte Webseiten zu locken. Dort sollen persönliche Daten eingegeben werden , welche schließlich bei den Kriminellen landen. Aktuell im Visier: Microsoft Office. Zurzeit...
WhatsApp Pink: Schadsoftware verbreitet sich mit neuer Betrugsmasche
Wie bereits am Freitag berichtet, wird der Messenger WhatsApp zurzeit von Kriminellen missbraucht, um Nutzer:innen mit vermeintlichen Gewinnspiel-Benachrichtigungen dazu zu verleiten, auf Links zu klicken, wodurch eine schadhafte App heruntergeladen wird, die persönliche Daten abgreift. Das Sicherheitsunternehmen ESET weist nun darauf hin, dass das nicht die einzige Betrugsmasche der...
Erste Seite Vorherige Seite
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen