Für Verbraucher
Für Unternehmen

SIBA - Aktuelle Meldungen

Das DsiN-Sicherheitsbarometer zeigt aktuelle Risiken im Internet für Privatanwender und kleine Unternehmen. Das Barometer differenziert die Gesamtgefahrenlage nach der Ampelkennzeichnung "grün", "gelb" und "rot". 

ESET: Schadprogramm greift Kassensysteme für die Gastronomie an
Das Sicherheitsunternehmen ESET berichtet aktuell, dass Angreifer es mit dem Backdoor ModPipe auf die Kassensysteme ORACLE MICROS Restaurant Enterprise Sales (RES) 3700 Point-of-Sale (POS) abgesehen haben. Dabei handelt es sich um eine Management-Software-Suite, die in der Gastronomie eingesetzt wird, z.B. in Bars, Restaurants oder Hotels. Durch die Angriffe erhalten die Kriminellen Zugriff...
Vorsicht vor dubiosen Streaminganbietern
Angesichts der pandemiebedingten Einschränkungen und der kalten Temperaturen greifen viele Menschen aktuell auf Streaminganbieter zurück, um online Filme oder Serien zu schauen. Laut Verbraucherschützern nutzen Kriminelle diesen Trend zurzeit aus. Sie generieren Fake-Portale, auf denen sie mit fünftägigen, kostenfreien Test-Abos werben. Um diese zu nutzen sei es notwendig, sich zu registrieren...
Google Drive-Scam: Vorsicht vor neuer Phishing-Methode
Laut aktuellen Medienberichten nutzen Kriminelle zurzeit eine neue Methode aus, Schadsoftware zu verbreiten oder Daten abzugreifen. Sie versenden über den Cloud-Dienst Google Drive massenhaft E-Mails mit Einladungen, gemeinsam online an Dokumenten mitzuarbeiten oder an Umfragen teilzunehmen. Dafür sei es notwendig, auf den angegebenen Link zu klicken. Das Perfide: Die E-Mails stammen...
Apple warnt vor gefälschten iPhone-Nachrichten
Apple warnt aktuell vor gefälschten Pop-Up-Nachrichten, die vermehrt auf iPhones erscheinen und verunsichern: Angeblich sei das iPhone gehackt worden. Es sei notwendig, „innerhalb von zwei Minuten“ oder „sofort“ eine Sicherheits-App zu installieren, um zu verhindern, dass sämtliche Fotos und der Browserverlauf automatisch an alle Kontakte gesendet werden. Die Nachrichten stammen vermeintlich von...
Nach Betrugsversuchen: eBay Kleinanzeigen bietet neue sichere Bezahlfunktion an
Seit gestern können Käufer und Verkäufer bei eBay Kleinanzeigen die Funktion „Sicheres Bezahlen“ nutzen. Mit dieser wird der vom Käufer bezahlte Betrag nicht mehr direkt an den Verkäufer übermittelt, sondern von dem niederländischen Unternehmen „Online Payment Plattform“ treuhänderisch bis zu 14 Tage aufbewahrt. Der Käufer muss den Erhalt des Artikels bestätigen, damit der Verkäufer sein Geld...
Deutschland sicher im Netz
Jetzt engagieren und Menschen aufklären
Jetzt bei DsiN mitmachen